Corona Startseite

BERUFSBILDENDE SCHULE PRÜM

Stark in Bildung und Beruf

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Hinweis:

Beschulung an der BBS Prüm nach der MPK vom 05.01.21, 19.01.21 und den Konkretisierungen aus dem Bildungsministerium vom 20.01.21 für den Zeitraum bis zum 14.02.21:

Der Fernunterricht an der BBS Prüm wird für alle Schülerinnen und Schüler bis zum 14.02.21 fortgesetzt. Die Schulpraktika bleiben bis mindestens zum 14.02.2021 ausgesetzt. Diese Maßnahme verlängert sich im Falle einer Verlängerung des Lockdowns entsprechend. Die BBS Prüm versendet die Halbjahreszeugnisse auf dem Postweg.

An oberster Stelle steht für uns als Schulleitung der Gesundheitsschutz aller an Schule Beteiligten. Die Mutation des Virus, die vergangenen Feiertage und die tagesaktuellen Infektions- und Sterbezahlen lassen befürchten, dass wir diesen in der aktuellen Lage nur dann gewährleisten können, wenn wir in diesen Wochen geschlossen im Fernunterricht bleiben.

Die Schulleitung

Corona-Beschlüsse vom 19.01.2021:

Beim Bund-Länder-Treffen am 19.01.2021 wurden weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus beschlossen. Dazu sind die Schulen am 20.01.21 weitergehend informiert worden. Die weiterführenden Schulen bleiben danach bis zum 14.02.2021 grundsätzlich im Fernunterricht. Ab dem 15. Februar 2021 ist geplant, dass alle Jahrgänge in den Wechselunterricht zurückkehren – wenn es das Infektionsgeschehen und die weiteren Entwicklungen zulassen. Auch über die Frage, wie es nach dem 14. Februar 2021 weitergeht, wird die Ministerpräsidentenkonferenz zuvor gemeinsam mit der Bundeskanzlerin beraten. Wenn weitere Informationen aus dem Bildungsministerium folgen, werden Sie an dieser Stelle bekanntgegeben.

Das aktuelle Elternschreiben finden Sie hier:

Elternschreiben 20.01.2021

Des weiteren finden unsere dualen Ausbildungspartner nachfolgend Informationen zu den oben genannten Regelungen:

Schreiben Betriebe BM

Die Regelungen hinsichtlich der Praktika finden Sie hier:

Praktika während der Schulschließung ohne BGY (Achtung: Verlängerung für die Dauer des Lockdowns!)

Absage Praktikum Berufliches Gymnasium 11. Klasse

Für Schulen im Gesundheitswesen (Fachschule Altenpflege/-hilfe/BF Pflege) beachten Sie bitte folgendes Schreiben:

Schulen Gesundheitswesen

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist grundsätzlich für alle Personen auf dem Schulgelände (Lehrkräfte und weiteres schulisches Personal, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Externe) – auch während des Unterrichts – verpflichtend (Maskenpflicht).

Diese Pflicht umfasst alle Räume und Flächen im Schulgebäude (Unterrichts- und Fachräume, Flure, Gänge und Treppenhäuser, beim Pausenverkauf, in der Mensa, im Verwaltungsbereich) und im freien Schulgelände. Im Außenbereich dürfen die Masken abgenommen werden, wenn mind. 1,5 m Abstand eingehalten wird. Weitere Ausnahmen ergeben sich aus dem jeweils gültigen Hygieneplan. Essen und Trinken in den Pausen ist ausschließlich im Außenbereich erlaubt.

Hier finden Sie den aktuellen Hygieneplan Corona.

Hier finden Sie das aktuelle Elternschreiben von Frau Ministerin Dr. Hubig vom 30.11.2020 nach der Konferenz der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin am 25.11.2020.

Das Kollegium der BBS Prüm ist per E-Mail erreichbar:

E-Mail Liste Kollegium

Die aktuellen Busfahrpläne sind online abrufbar:

VRT-Fahrplan

Berufsschultage 2020/2021

Hier finden Sie die Übersicht über die Berufschultage im Schuljahr 2020/2021: Berufsschultage 20-21

Hygienehinweise, Beratung und Information

Bitte beachten Sie die Hygienehinweise und Informationen auf der Internetseite des Bildungsministeriums:

Informationen des Bildungsministeriums zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Beachten Sie insbesondere die Hygienetipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

Hygienetipps und Empfehlungen

Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter www.infektionsschutz.de, www.rki.de, www.msagd.rlp.de und www.add.rlp.de/de/themen/schule/corona/

 

Persönliche Beratung:

Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags unter der Telefon-Nummer 0800-5758100

Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261/20546-13300

 

Hilfsangebote und Kontaktmöglichkeiten bei Stress, Sorgen und Problemen